Jahresbericht der Jugendabteilung für 2012

Die neue Segelsaison startet bald - hier findet ihr nun unseren Rückblick der Jugendabteilung des MYCR e.V. auf das Jahr 2012.

Der Winter - Theorie, Sport und Winterlager

Wie auch in den letzten Wintern, wenn es draußen dunkel, kalt und ungemütlich ist, verbringen wir unser Training in der Gehlsdorfer Sporthalle und der Borwinschule. Dieses Jahr hatten wir zwei Sportgruppen, in Zusammenarbeit mit Turbine Rostock und vier Theoriegruppen. Im Februar ging es mit großer Freude nach Tschechien zum Skifahren und Snowboarden. Hier verfeinerten alle ihre Fähigkeiten, sogar klein Vincent zog es auf die Bretter und den Hang hinab. So verbrachten wir eine schöne Woche im Schnee bei Petr in seiner Pension Bily Horec!

Saisonbeginn mit Osterlager

Als es dann langsam wieder ein wenig wärmer wurde wurden die Boote aus der Jugendhalle geholt und einige Mängel behoben sowie Löcher geflickt. Hierbei griffen die Kinder unserem FSJ-ler Hannes kräftig unter die Arme. Kaum waren die Boote wieder segelklar ging es auch sofort auf das Wasser. So starteten viele Kinder und Jugendliche beim Ostertrainingslager in Rerik in die neue Segelsaison. Bei eisigen Temperaturen und einigem Wind schlugen sich die Kinder tapfer und die Routine der letzten Saison stellte sich schnell wieder ein. Julian kam für einige Tage zu Besuch um sich ein Bild vom FSJ-ler – Leben im MYCR zu machen. Beim sogenannten „Panic Race“ am Nachmittag fanden alle Segler wieder zurück ins Regattasegeln.

Gothaer-Cup und Osteecup der Cadets

Nach dem Trainingslager über die Osterfeiertage stand auch schon wieder der Gothaer-Cup bei Turbine Rostock an. Hier waren unsere Optimisten sehr erfolgreich. Oskar ersegelte gegen 44 andere Optis den ersten Platz, dicht gefolgt von Anton, der den zweiten Platz für sich entschied. Auch bei den 420ern gab es für Arne und Felix einen ersten Platz zu verbuchen. Für die erste Regatta schlugen sich alle tapfer und erzielten gute Plätze! Kurz darauf wechselten die Cadet-Segler von der Warnow auf die Ostsee um am alljährlichen Ostsee – Cup teilzunehmen. Einige Kinder hatten zwar mit dem Seegang zu kämpfen, erzielten jedoch tolle Platzierungen. Für Oskar, der zusammen mit Paul vom ASVzR segelte, war der Ostseecup die erste Regatta nach dem Umstieg in den Cadet! Der Ostseecup als zweite WM – Ausscheidung für die Cadets wurde von uns organisiert und verlief dank der kräftigen Mithilfe einiger Vereinsmitglieder wieder reibungslos. Hier darf vor allem die altbewährte Hilfe von Axel Rafoth mit seiner Avior, als auch Jens Dedow und Egbert Svenson erwähnt werden. Inga und Alex Ahrens haben über das gesamte Wochenende das Orgbüro geführt, in der Regel ein nicht sehr begehrter Posten.

Unser Warnowtraining

Nicht zu vergessen ist natürlich das Training auf der Warnow. Jeden Dienstag und Donnerstag wurde in den verschiedenen Trainingsgruppen an der Technik und der Taktik gefeilt. So bekommen die Kinder zusätzlich zu den Erfahrungen, die sie während der vielen Regatten sammeln, noch Tipps und Tricks von den Trainern. Unsere 420er Jugendgruppe half wie auch schon in den vorherigen Jahren bei der Durchführung des Wassertrainings mit, was für uns Trainer eine willkommene Hilfe war. Kurz vor den großen Ferien starteten einige Mannschaften beim Eurawasserpokal des RSC 92 auf der Warnow. Das kräftige Trainieren unter der Woche zahlte sich aus: Michel belegte unter 72 Optimisten den 12. Platz und verbesserte sich damit stark.

Sommerferien und Sommerlager

Nachdem alle die ersten Sommerferienwochen genossen hatten ging es kurz vor dem Ferienende eine Woche ins lange erwartete Sommertrainingslager. Das fand dieses Jahr zum ersten Mal in Kröslin statt. Statt festen Betten entschieden wir uns dieses Mal wieder für die Zelte. Dafür gab es aber Essen im hafeneigenen Restaurant, sodass niemand spülen oder den Tisch decken musste. Auf diese Weise gewannen wir einige Zeit für das Training zurück. Auch das Wetter spielte mit! Der Himmel öffnete die Schleusen erst pünktlich zum Abbauen der Zelte. Für Julian, unseren neuen FSJ-ler, begann mit dem Sommertrainingslager die einjährige Tätigkeit für unsere Jugendgruppe. Für einen Monat arbeiteten Hannes und Julian zusammen, dann endete das freiwillige soziale Jahr von Hannes, der uns aber weiterhin als Trainer zur Seite steht.

Landesjugendmeisterschaft M-V

Pünktlich mit dem Schulbeginn ging auchunser wöchentliches Training wieder los! Hier begannen nun die Vorbereitungen der Teams auf ein großes Segelereignis: die Landesjugendmeisterschaft: Die LJM fand dieses Jahr in Wismar statt und erfreute sich einer regen Teilnahme! Wir reisten mit zwei großen und zwei kleineren Zelten an. Aber nicht nur die Anzahl der Teilnehmer war begeisternd, sondern auch die tollen Ergebnisse. In einem Optimisten-Feld mit 95 Booten erlangte Paul einen hervorragenden 13. Platz. Auch Florian, der wegen einer verlorenen Auseinandersetzung mit einer Feuerqualle nicht an allen Wettfahrten teilnehmen konnte, erlangte den 41. Platz! Eine Woche nach der LJM stand auch schon wieder die nächste Regatta auf dem Plan: die Herbstregatta auf dem Salzhaff in Rerik. Florian, wieder genesen, ersegelte sich den ersten Platz, gefolgt von Lukas und Noah auf dem zweiten, beziehungsweise dritten Platz. Auch die Cadets schlugen sich gut gegen die 13 anderen Teams. Kilian und Fin, die normalerweise gemeinsam auf dem 420er segeln versuchten sich um kräftig Regattaerfahrung zu sammeln noch einmal auf dem Cadet.

Blaues Band der Warnow - Jugendbootsklassen

Eine Woche später, stand dann auch schon das Blaue Band der Warnow vor der Tür. Die von uns organisierte Regatta war ein voller Erfolg, auch dank der Mithilfe aus dem Verein! „Die Härte“ von Ingo stand uns trotz eines kaputten Motors als Starschiff zur Verfügung. Auch das Team auf dem Zielschiff „Electra“ von Jens und das Regattabüro mit Birgit und Inga sowie unsere Wettfahrtleiter Mathias Mahnke und Peter Horn lieferten ganze Arbeit. Belohnt wurde alles mit wunderbaren Windverhältnissen und guten Platzierungen unserer Segler. Gegen 50 andere Opti-Segler ersegelte sich Paul einen wunderbaren vierten Platz, knapp gefolgt von Florian der 6. wurde. Mit insgesamt 13 startenden Teams unserer Jugendgruppe war die Regatta sehr beliebt.

Cadet Internationale Deutsche Meisterschaft

Im Verlauf des Herbstes stand für zwei unserer Cadet-Mannschaften ein weiterer Saisonhöhepunkt bevor: Die Cadet IDM in Prenzlau. In einem Feld von vierzig startenden Booten erreichten Anton und Margarethe einen starken 11. Platz. Damit erlangten die beiden in der U-14 Wertung einen hervorragenden dritten Platz. Aber auch unser zweites Team gebildet von Oskar und Luis war mit dem 18. Platz in der Gesamtwertung sehr erfolgreich. Kurz vor dem Ende der Segelsaison bekamen wir noch zwei Neuzugänge. Da die Mitgliederzahl unserer Jugendgruppe in letzter Zeit auch dank des Schnuppersegelns wieder gewachsen ist kauften wir zwei neue Cadets. So konnten sich unsere Umsteiger während der letzten Trainingseinheiten noch an ihr neues Boot gewöhnen.

Saisonausklang und Nebelpokal

Mit dem Nebelpokal in Güstrow haben wir auch schon die letzte Regatta vor dem Ende der Segelsaison erreicht. Hier konnten Anton und Johannes auf dem Cadet gegen 13 andere Mannschaften den zweiten Platz erreichen. Bevor die Boote nach der Zeitumstellung endgültig abgetakelt und in der Halle verstaut wurden, gab es noch einige Ausflüge mit den Booten die Warnow aufwärts, unter der Petribrücke und unter der Vorpommernbrücke hindurch. Hierbei hatten die Segler vor allem mit der starken Strömung zu kämpfen und es war schön zu sehen, wie sie sich neue Strategien überlegten um am Rastplatz anzukommen. Dort gab es dann, zur Freude aller, Schokolade.

Winterzeit mit Weihnachtsfeier

Mit der Zeitumstellung überrannte uns die Dunkelheit nun vollkommen, sodass die Boote geputzt im Jugendschuppen verstaut wurden. Dies schafften wir zur Zufriedenheit aller in nur einer Woche. Und so stehen wir wieder am Beginn mit dem Wintertraining in der Gehlsdorfer Sporthalle und der Borwinschule. Mit zwei Sportgruppen und vier Theoriegruppen haben wir auch eine rege Teilnahme der vielen Kinder an unserem Winterprogramm. Mit dem Winter kam auch wieder ein bei den Kindern sehr beliebter Mann zu Besuch: Zur allgemeinen Freude aller besuchte uns der Weihnachtsmann auf unserer Weihnachtsfeier und brachte kleine Geschenke mit! Dafür wollte er dann aber auch ein kurzes Lied oder Gedicht vorgetragen bekommen, was die Kinder gerne taten.

Regattaergebnisse Optimist

  • Bernsteinpokal Ribnitz, 69 TN, 9. Platz: Anton Schmitter, 22. Platz: Oskar Thierbach, 59. Platz: Michel Kurzhals  
  • Osterlager Rerik, 17 TN, 2. Platz: Oskar Thierbach, 7. Platz: Paul Westphal, 12. Platz: Lukas Hofmann  
  • Gothaer-Cup Rostock, 44 TN, 1. Platz: Oskar Thierbach, 2. Platz: Anton Schmitter, 14. Platz: Paul Westphal, 23. Platz: Michel Kurzhalz, 26. Platz: Noah Never, 43. Platz: Hermann Krüger  
  • Sommerregatta Güstrow, Ergebnisse fehlen
  • Sommersonnenwende Rerik, 32 TN, 20. Platz: Michel Kurzhals, 10. Platz: Paul Westphal, 26. Platz: Cornelius Wolff, 28. Platz: Lorenz Briehl  
  • Eurawasserpokal, 78 TN, 12. Platz: Michel Kurzhals, 38. Platz: Hermann Krüger, 48. Platz: Noah Never, 60. Platz: Michelle Steinfuhrt  
  • LJM Wismar, 95 TN, 13. Platz: Paul Westphal, 36. Platz: Michel Kurzhals, 41. Platz: Florian Lange, 76. Platz: Lorenz Briehl, 86. Platz: Hermann Krüger  
  • Herbstregatta Rerik, 1. Platz: Florian Lange, 2. Platz: Lukas Hofmann, 3. Platz: Noah Never  
  • Blaues Band der Warnow, 50 TN, 6. Platz: Florian Lange 4. Platz: Paul Westphal, 21. Platz: Cornelius Wolff, 24. Platz: Michelle Steinfuhrt, 32. Platz: Hermann Krüger, 39. Platz: Michel Kurzhals  

Regattaergebnisse Cadet

  • Bernsteinpokal Ribnitz, 23 TN, 10 Platz: Christian Zils, Leon Borowski, 19 Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs
  • Ostertrainingslager Rerik, 33 TN, 10 Platz: Christian Zils, Willi Degen, 17 Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 
  • Gothaer Cup, 11 TN, 6 Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 10 Platz: Christian Zils, Leon Borowski
  • Ostseecup der Cadets, 38 TN, 14. Platz: Christian Zils, Noah Never, 26. Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 27. Platz: Viktoria Blindow, Anton Schmitter, 32. Platz: Oskar Thierbach, Paul Westphal
  • Sommersonnenwende Rerik, 19 TN, 9. Platz: Anton Schmitter, Michelle Steinfuhrt, 10. Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 14. Platz: Johannes Schröder, Felix Roscher, 19. Platz: Vincent Westphal, Luis Briehl
  • Eurawassercup, 17 TN, 9. Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 17. Platz: Vincent Westphal, Felix Roscher
  • LJM Wismar, 26 TN, 15. Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 16. Platz: Anton Schmitter, Rasmus, 23. Platz: Oskar Thierbach, Luis Briehl, 25. Platz: Michelle Steinfuhrt, Willi Degen
  • Herbstregatta Rerik, 13 TN, 8. Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 9. Platz: Philip, Felix Roscher, 13. Platz: Kilian Wolberg, Fin-Keno Schmoller
  • Blaues Band der Warnow, 22 TN, 8. Platz: Oskar Thierbach, Luis Briehl, 14. Platz: Anton Schmitter, Johannes Machur, 17. Platz: Johannes Schörck, Margarethe Görs, 18. Platz: Jan Fiebig, Johanna Fritz, 
  • IDM Cadet, 40 TN, 11. Platz: Anton Schmitter, Margarethe Görs, 18. Platz: Oskar Thierbach, Luis Briehl, 
  • AWG Nebelpokal Güstrow, 13 TN, 2. Platz: Anton Schmitter, Johannes Machur

Regattaergebnisse 420er

  • Ostertrainingslager Rerik, 6 TN, 2. Platz: Arne Zils, Felix Immohr, 6. Platz: Kilian Wolberg
  • Gothaer Cup, 4 TN, 1. Platz: Arne Zils, Felix Immohr
  • Eurawasserpokal, 10 TN, 8. Platz: Kilian Ullberg, Kilian Wolberg
  • LJM Wismar, 22 TN, 22. Platz: Kilian Wolberg, Fin-Keno Schmoller

Regattaergebnisse 29er

  • Blaues Band der Warnow, 1 TN, 1. Platz: Viktoria Blindow, Christian Zils

Bericht und Zusammenstellung von Julian Ihling, MYCR-Jugendtrainer und FSJ im Sport